-->
18. bis 23. April 2017
Im Bernhard Theater
und im Arthouse le Paris


  • Mittwoch, 30. November / 00:00 /
    Programm als PDF

    Programmübersicht A4
    Programm A4 (PDF, 836KB)


    Gesamtprogramm
    Booklet Download

     

    Booklet online auf Issuu (für Fullscreen in der Mitte klicken)

     

  • Dienstag, 18. April / 20:00 / Bernhard Theater
    Love Boat vs. Charlie's Angels mit Live-Synchronisation von Boni Koller & Co.

    Ach ja, die guten alten 70er-Jahre: Plateauschuhe, Schlaghosen, Disco Look, Disco Sound, Pailletten, Glitzer, Glimmer, Föhnfrisuren und Löwenmähnen à la Farrah Fawcett.....

     

    «Charlie’s Angels» - der kultige, zuweilen entwaffnend einfältige TV-Serienhit aus den Glam- und Glittertagen der Disco-Dekade bietet ein gefundenes Fressen für unser Synchronisations-Team. Freuen darf man sich auf eine Mischung aus Action, attraktiven Hauptdarstellerinnen mit haarsträubenden Frisuren und dem unsichtbaren Auftraggeber Charlie.

     

    Und dann war da noch die Serie «Love Boat», die in den 70ern bereits mittags Millionen von Menschen vor den Bildschirm lockte.

     

    An Bord ist die fixe Crew mit jeweils wechselnden Passagieren. Gemeinsam auf hoher See – zwischen Swimmingpool, Cocktail schlürfen und netter Abendgestaltung – erleben die Reisenden eine Menge Abenteuer: Blinde Passagiere, Liebeskummer, Täuschungsmanöver, etc.

     

    Boni Koller und Co. verpassen den beiden Episoden neue Plots und Dialoge mit Lokalkolorit. Lacher garantiert – enjoy!

     

     

     

    18:30 Türöffnung – eigene Festivalbar & Restaurant im Theatersaal
    20:00 Beginn 

     

     

     

    70er Kultserien / 2 Episoden |Chd-Dialekt, Ca. 90 Min.

    Charlie’s Angels
 • Von | Aaron Spelling Mit | Farrah Fawcett, Jaclyn Smith, Kate Jackson u.a.

    Love Boat • Von |Aaron Spelling Mit |Gavin Macleod, Ted Lange, Jaclyn Smith u.a.

    Live-Synchronisation | Boni Koller, Samuel Kübler, Elena Mpintsis

    Restaurant und Barbetrieb ab 18:30
    Filmvorstellung 20:00
    Location Bernhard Theater
    Eintritt 33 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Mittwoch, 19. April / 15:00 / Arthouse Le Paris
    Pippi Langstrumpf in Taka-Tuka Land mit Zvieri von der Bäckerei JUNG

    Alle Kinder sind herzlich dazu eingeladen, verkleidet ins Kino zu kommen!

     

    «Hereinspaziert in die Villa Kunterbunt!»

     

    Hier darf sich jedes Kind verkleiden; so, wie es will. Schliesslich hat uns Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf eines gelehrt: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

     

    In «Pippi in Taka-Tuka-Land» nimmt es das stärkste Mädchen der Welt mit Seeräubern auf, um ihren Papa in Not zu retten.

     

    Als die Eltern von Tom und Annika in den Urlaub fahren, übernimmt Pippi Langstrumpf die Aufsicht. Während sie allerhand Spass zusammen haben, fischen die drei eines Tages eine Flaschenpost aus dem Wasser. Diese enthält doch tatsächlich eine Nachricht von Kapitän Langstrumpf, Pippis Vater. Er wurde von Seeräubern gefangen genommen, damit er ihnen den Standort seines Schatzes ausplaudert. Für Pippi gibt es nur eine Lösung: Sofort machen sie und ihre Freunde sich auf den Weg, um Kapitän Langstrumpf zu retten – los geht‘s in ihrem Bett, das mit Heissluftballons ausgestattet ist.

     

     

    mit Zvieri von der Bäckerei JUNG + Focus Water


     

    Kinderfilm |D, 93 Min. Regie | Ollie Hellblom

    Drehbuch | Astrid Lindgren Mit | Inger Nilsson, Pär Sundberg, Maria Persson, Beppe Wolgers u.a. 

    Zvieri |Bäckerei JUNG, Focus Water

     

    Filmvorstellung 15:00
    Location Arthouse Le Paris
    Eintritt Kinder 9 CHF, Erwachsene 18 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Mittwoch, 19. April / 20:00 / Bernhard Theater
    Waking Ned Devine mit der legendären Bingo-Show von Beat Schlatter, Anet Corti und Christian Häni & Band

    Ein Bingo- und Filmabend im Zeichen des Glücks.

     

    The winner takes it all ...

     

    Nach einem rasanten Bingospiel mit lukrativen Gewinnchancen, einmaligen Preisen und raffiniertem Entertainment zeigen wir den herzerwärmenden Film «Waking Ned Devine».

     

    Beim Bingo geht es ums gnadenlose Gewinnen. Kein Abend ist wie der andere, wenn Starkomiker Beat Schlatter, Komödiantin Anet Corti und der Musiker Christian Häni (Halunke) mit dem Publikum ihr legendäres BINGO spielen. Die Spannung steigt mit jeder Zahl, denn nie ist man sich sicher, was mehr zu fürchten ist: leer auszugehen oder falsch «Bingo!» zu rufen. Denn bei Letzterem drohen Strafen, genauso einmalig, schräg und zum Schreien komisch wie die Preise, Filmeinspielungen und musikalischen Highlights!

     

    Auch im anschliessenden Film-Bingo können Sie viel gewinnen, wenn Sie Glück haben ...  
Bei der rührenden Tragikomödie «Waking Ned» geht es um die grosse Frage, was die Einwohner eines 52-Seelendorfs tun sollen, wenn der 53. soeben verstorben ist an der Freude seines Lottogewinns? Die Einwohner überlegen intensiv und überlassen nichts dem Zufall ...

     

     

    18:30 Türöffnung: eigene Festivalbar & Restaurant im Theatersaal
    20:00 Beginn (Ende ca. 23:00)


     

     

    Bingo-Show | Ca. 50 Min., Beat Schlatter, Anet Corti,


    Christian Häni (Halunke) & Band 

    Komödie |E/d, 87 Min. Waking Ned Divine Regie & Drehbuch | Kirk Jones Musik| Shaun Davey Mit | Ian Bannen, David Kelly, Fionnula Flanagan, Susan Lynch, James Nesbitt

    Restaurant und Barbetrieb ab 18:30
    Filmvorstellung 20:00
    Location Bernhard Theater
    Eintritt 33 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Donnerstag, 20. April / 20:00 / Bernhard Theater
    Titanic mit Live-Synchronisation von Weber & Locher GmbH

    Erstmals zu Gast am stattkino ist Barbara Weber und dies gleich mit einer aufregenden Entourage!

     

    Noch vor ihrer Zeit als Co-Direktorin am Neumarkt Theater wurde sie mit ihren “Unplugged”-Projekten gross und gewann zahlreiche Preise. Ihre Spezialität: Live-Performances unterlegt mit einem live gemixten Soundtrack.

     

    Unvergesslich: Ihre Titantic-Interpretation an der Zürcher Gessnerallee.

     

    Gezielt spielt sie mit Filmerinnerungen und Sehgewohnheiten der westlichen Gesellschaft – das Resultat ist immer äusserst vergnüglich. Sie liebt die Lust am Experiment, sich zu wiederholen findet sie tödlich. Deshalb arbeitet sie für ihr neustes Titanic-Abenteur mit einem Team um “Tempo Girl”-Regisseur Dominik Locher und “Homeland”-Star Alireza Bayram zusammen. Gemeinsam hauchen sie dem Mythos der Titanic neues Leben ein und bringen den Katastrophenfilm zu seinem 20-jähirgen Jubiläum zurück nach Zürich.

     

    Alles Live und in der titanischen Originallänge von 180 Mintuen.

     

    Drama | D, 180min. Regie James Cameron Mit Leonardo di Caprio, Kate Winslet u.a.

     

    Live Synchronisiert ins Deutsche Von | Alireza Bayram ("Homeland"), Lotti Happle ("Das Fräuleinwunder"), Samuel Braun ("Der Kalte Hauch des Geldes"), Barbara Weber, Dominik Locher, Simone Meier (Journalistin watson.ch)

    Musik Tom Huber ("Aloys")
    Sound-Design Jacques Kieffer ("Schweizer Helden")
    Unter der Leitung von Barbara Weber ("Titanic Unplugged") & Dominik Locher ("Tempo Girl")

     

    18:30 Türöffnung – eigene Festivalbar & Restaurant im Theatersaal 20:00 Beginn 

    Restaurant und Barbetrieb ab 18:30
    Filmvorstellung 20:00
    Location Bernhard Theater
    Eintritt 33 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Freitag, 21. April / 20:00 / Bernhard Thater
    Otto e Mezzo mit Live Soundtrack von DJ Minus 8

    Der Zürcher Robert Jan Meyer, besser bekannt als DJ Minus 8, gehört zu den festen Grössen des stattkinos. Perfekt bis ins letzte Detail kreiert er neue Film-Soundtracks und präsentiert diese live. Letzes Jahr hat er für NASAs neuen TV-Kanal Musik zu atemberaubenden Weltraumaufnahmen komponiert, die nun in Form seines neuen Albums namens «Spacious» erscheint. Für stattkino vertont er nun einer seiner absoluten Lieblingsfilme: «8 1/2» von Federico Fellini.

     

    «Otto e mezzo», Achteinhalb, erzählt die Geschichte des Regisseurs Guido Anselmi (Marcello Mastroianni), der einen Raketenfilm fertigstellen muss und ihn nicht hinkriegt: Schaffenskrise, ungeduldige Produzenten und Schauspielerstars, eine Ehe auf dem Weg in die Brüche, eine Geliebte, die Zuwendungen will ...  Zuviel für Anselmi, er verreist an einen Kurort, wo er einzig in seinen Tagträumen der totalen Krise zu entfliehen vermag. Dort verarbeitet er die Vergangenheit, den fordernden Vater und die gescheiterten Ideale der Jugend. Dabei ersinnt er sich auch eine Fantasiewelt, in der ihm die schönsten Frauen haremsgleich zu Füssen liegen.

     

    Ein stimmungsvoller Film - dort, wo die Worte fehlen, kommen die musikalischen Emotionen von Minus 8 ins Spiel und untermalen die Atmosphäre.

     

     

     

    18:30 Türöffnung – eigene Festivalbar & Restaurant im Theatersaal
    20:00 Beginn 

     

     

     

     

    Klassiker | I/D, 138 Min. Regie & Drehbuch | Federico Fellini u.a. 

    Mit |Marcello Mastroianni, Claudia Cardinale, Anouk Aimée, Sandra Milo u.a. Musik | Live-Soundtrack von Dj Minus 8 | Robert Jan Meyer

    Restaurant und Barbetrieb ab 18:30
    Filmvorstellung 20:00
    Location Bernhard Thater
    Eintritt 33 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Samstag, 22. April / 20:00 / Bernhard Theater
    Top Gun mit Live-Synchronisation von «kraut_produktion»

    «Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel» 

     

    Es gibt wohl ausser «Star Wars» kaum einen Film, den wir als Teenager öfter gesehen haben. – Patriotismus bis zum Abwinken, übermässiger Einsatz von Farbfiltern und der Kitsch-Hit «Take my Breath Away». Top Gun ist 80er-Jahre-Kino pur!

     

    Poppiger Propaganda-Werbefilm für die US-Navy oder der 80er Action-Kultfilm schlechthin? Eins bleibt unbestritten: Mitte der 80er Jahre setzte der Film Massstäbe für ein neues Genre in der Sparte Piloten-Action. Tom Cruise startete mit diesem Streifen so richtig durch und der Film gewann einen Preis nach dem andern (u.a. Oscar für den besten Song).

     

    Und noch etwas bleibt unbestritten: Dies ist das gefundene Fressen für eine Live-Synchronisation.
Neu vertont (Song und Geräuschkulisse inklusive) wird der Film von kraut_produktion unter der Regie von Thomas U. Hostettler. kraut_produktion steht für genial-groteskes Theater. Die Schauspieler bleiben beim Plot, der O-Ton wird aber komplett weggelassen und neu gesprochen, gesungen und vertont..

     

    18:30 Türöffnung – eigene Festivalbar & Restaurant im Theatersaal
    20:00 Beginn 

     

     

    Piloten-Actionfilm | D, 110min. Regie & Drehbuch | Tony Scott Mit | Tom Cruise, Kelly Mc Gillis live synchronisiert ins Deutsche von | kraut_produktion, Michel Schröder, Herwig Ursin, Thomas U.Hostettler und Vivien Bullert

    Restaurant und Barbetrieb ab 18:30
    Filmvorstellung 20:00
    Location Bernhard Theater
    Eintritt 33 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Sonntag, 23. April / 12:15 / Arthouse Le Paris
    The King's Speech mit Sprech- und Stimmcoaching von Stefan Kammhuber & Karin Schumacher

    Welch ein Albtraum für den jungen Albert, Herzog von York, als er 1925 eine Hörfunkansprache halten soll und aufgrund seiner Stotter-Erkrankung kaum einen Ton herausbringt! Er entschliesst sich zu einer Sprechtherapie bei dem unkonventionellen australischen Sprechtherapeuten Lionel Logue, der ihm hilft, sich im britischen Königshaus zu behaupten. Der auf einer wahren Begebenheit beruhende Film erzählt auch die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Lionel und «Bertie», der an den Erwartungen des Königshauses und der Öffentlichkeit beinahe zugrunde geht.

     

    Die Zuschauer selbst können vor und während des Films ihre eigene Stimme und Zungenfertigkeit unter Anleitung der Sprech- und Stimmcoachs Stefan Kammhuber und Karin Schumacher trainieren. Sie werden feststellen, dass das nicht nur sehr lustig, sondern auch tatsächlich hilfreich sein kann!

     

     

    Stefan Kammhuber ist Professor an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil und Leiter des Instituts für Kommunikation und Interkulturelle Kompetenz ikik. Er ist ausgebildeter Sprecherzieher und unterstützt Personen in sprechintensiven Berufen im Umgang mit Stimme und Sprechweise, aber auch Schauspieler für den Auftritt auf der Bühne oder im TV. Im Stattkino war er bereits in den vergangenen Jahren für grosse und kleine Zuschauer mit Lesungen zu Pablo Neruda oder dem Grüffelo im Einsatz.

     

    Karin Schumacher ist Moderatorin und Sprecherin beim Bayerischen Rundfunk. Sie ist ausgebildete Sprecherzieherin und ist in vielen Genres zuhause, sei es als Nachrichtensprecherin oder als ausdrucksstarke Sprechkünstlerin in Hörspielen oder auf der Bühne. Zusätzlich ist sie als Sprech- und Stimmcoach z.B. seit vielen Jahren in der Lehrerausbildung aktiv.

     

    12:15 Beginn (Ende ca. 14:40)


     

    Historienfilm |E/d, 140 Min. Regie |Tom Hooper Drehbuch | David Seidler Musik |Alexandre Desplat Mit | Colin Firth, Geoffrey Rush, Helena Bonham Carter, Guy Pearce, Michael Gambon Sprach- & Stimmcoaching | Stefan Kammhuber | Karin Schumacher

    Filmvorstellung 12:15
    Location Arthouse Le Paris
    Eintritt 19/22 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Sonntag, 23. April / 20:15 / Arthouse le Paris
    The Grand Budapest Hotel mit Duftkino von Andreas Wilhelm

    Anderson setzt das «Grandhotel Budapest» in eine märchenhafte osteuropäische Berglandschaft, die ebenso bunt nachcoloriert ist, wie alte Postkarten aus den 20er Jahren. Dort waltet der stolze, sehr kultivierte und sehr parfümierte Monsieur Georges seines gediegenen Amtes als Chefconcierge. Er schaut auf das Wohl seiner Gäste, besonders auf dasjenige seiner älteren, weiblichen, meist blonden. Und dies auch hinter verschlossenen Türen und unter Hotelbettdecken. Als Madame D., eine seiner alten Stammkundinnen, ermordet wird, steht Monsieur Georges unter Verdacht.

     

    Zusammen mit seinem Lobby Boy Zero Moustafa will sich Georges einerseits reinwaschen, andererseits den Fall klären und gerät dabei an die gar nicht so freundlichen Kinder und Erben der Ermordeten.

     

    Wes Anderson schafft mit seinen Filmen neue Universen. Für diesen Film liess er sich von den Schriften Stefan Zweigs inspirieren.
Mit seiner Palette von 1800 Essenzen verpasst der Parfumeur Andreas Wilhelm diesem herrlich verspielten und bunten Film eine neue Dimension.

     

     

     

     

    19:45 Türöffnung 

    20:15 Beginn

     

     

     

     

    Komödie | E/d, 100 Min. Regie | Wes Anderson Mit | Ralph Fiennes,

    F. Murray Abraham, Mathieu Amalric, Willem Dafoe, Adrien Brody, Harvey Keitel, Edward Norton, Bill Murray, F. Murray Abraham, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Owen Wilson, Jeff Goldblum, Mathieu Amalri Düfte | Andreas Wilhelm

    Filmvorstellung 20:15
    Location Arthouse le Paris
    Eintritt 27 CHF
    Vorverkauf Ticketshop

  • Hier klicken um zur Seite zurück zu gelangen